Donnerstag, 28. August 2014

TUTORIAL: Wie kommt das Bündchen in meine Kapuze?



Hallo alle Zusammen, ich freue mich euch ein neues Tutorial vorzustellen. Ich arbeite gerne Bündchen in die Kapuze, sie sind ein Hingucker und geben der Kapuze mehr Stabilität, man benötigt also keine Kordel im Winter wenn es kuschelig sein soll ;) 

Vorerst möchte ich euch hinweisen das ich auch noch nicht so lange nähe und es mit Sicherheit viele andere Methoden gibt ein Bündchen in die Kapuze zu nähen, ich versuche dies mal auf meine Art und Weise darzustellen und bin froh über jeden Hinweis ;) Außerdem würde ich mich über eine Verlinkung und einem Hinweis freuen, wenn du etwas nach meinen Anleitung nähst. 



1. Schneide dir ein Bündchen zu. Dazu misst du den Umfang deiner Kapuze aus und rechnest bei Jersey den Umfang mal 0,8 und bei einem richtigen Bündchen rechnest du mal 0,7. Das Ergebnis ist die Länge deines Bündchens, die Breite ist Geschmackssache, ich habe in meinem Fall 4 cm gewählt. 


2. Nun faltest du es einmal rechst auf rechts und nähst die Enden zusammen. 


3. Nun hast du einen Schlauch und faltest ihn noch einmal so das dich wieder die Schöne Seite anguckt und du einen schmalen Streifen hast. Am besten bügelst du dir das fest, das ist leichter in der Verarbeitung. 


4. Nun nimmst du dir die Kapuze zur Hand und legst sie so wie in der Miro- Anleitung beschrieben, also rechst auf rechts. Eine Kapuze ist demnach schon auf rechts gewendet und die andere auf links und du steckst sie ineinander! 


5. Nun kommst das Bündchen dazwischen, dafür steckst du dir Nahtseite des Bündchens oben zwischen die Naht der Kapuze. Nun die gegenüberliegende Seite. Ich dehne das alles und markiere mir 4 Punkte und stecke sie fest.  


6. So sieht es dann aus. Nun alles leicht gedehnt zusammennähen! Ich mache das mit meiner Overlock, du kannst es aber mit jedem dehnbaren Stich an deiner normalen Nähmaschine nähen. 


7. Zwischenergebnis.



8. Nun wendest du das alles und Tadaaaa die Kapuze ist fertig. Kontrolliere an dieser Stelle nochmal ob du alle Schichten mitgenäht hast, jetzt hast du noch die Möglichkeit etwas auszubessern. 


9. Wer mag und dem ganzen noch etwas Stabilität schenken möchte steppt das alles ab. Dazu verwendest du einen elastischen Stich oder einen schönen Zierstich. Nun wie gewohnt an das Kleidungsstück nähen. Möchtest du wissen wie man an dieser Stelle Zier-Ösen anbringt dann geht es HIER entlang!





























Weitere Tutorials könnt ihr HIER sehen oder auch bei Worawo in der Tutorialsammlung rund ums Thema Miro.


Ich bin sehr gespannt auf eure Rückmeldung und eure Fotos von euren Werken! Viel Spaß und habt keine Angst, es ist leichter als man annimmt ;)

Wenn du etwas nach meinen Anleitung nähst, würde ich mich über eine Verlinkung und einem Hinweis, dass du es nach meiner Anleitung genäht hast, sehr freuen. 

Kommentare:

  1. hallo, wie hast du den breiten streifen in die kaputze bekommen, also ähm... genäht ist klar, aber wie hast du das sm dafür umgewandelt? lg

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll, nach so einem Tutorial hab ich schon länger gesucht, vielen Dank! Der Hoodie ist superschön geworden, den hätte ich auch gern...muss mich demnächst wieder an die Nähmaschine setzen und zur Abwechslung auch mal was für mich nähen:)
    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen